Forschung

LDL-CHOLESTERIN SENKEN

Risikofaktoren für Herz-Kreislauferkrankungen und deren Behandlung sind einer der Schwerpunkte der Forschung der Österreichischen Atherosklerosegesellschaft AAS. Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse sollen möglichst viele Menschen erreichen. Daher unterstützen wir auch diese Initiative zur Aufklärung über LDL-Cholesterin.

Die Forschungsergebnisse veröffentlichen wir regelmäßig.

Ernährungsempfehlungen finden sich mannigfach im Internet. Wir haben wissenschaftlich erforscht, welche Nahrungsmittel tatsächlich nachweisbar den LDL-Cholesterinspiegel senken und das in unseren Ernährungsempfehlungen zusammengefasst.

 

Ernährungsempfehlungen

 
 
 
Download

FH-REGISTER

FH-Register

Ein hoher LDL-Cholesterinspiegel kann auch vererbt sein. Diese erbliche Form heißt Familiäre Hypercholesterinämie (FH). Sie ist in der Öffentlichkeit wenig bekannt, obwohl alleine in Österreich bis zu 40.000 Menschen davon betroffen sind – nur unter 10 Prozent wissen davon und werden behandelt. Daher haben wir das Vorsorgeprojekt FH-Register gestartet.

 

Ziel dieses Vorsorgeprojektes ist es, österreichweit möglichst viele Betroffene zu identifizieren. Diese Personen sollen hinsichtlich ihrer familiären Vorgeschichte, der eigenen Krankengeschichte, ihres Ernährungsverhaltens sowie ihrer Therapie befragt werden. Dies kann Betroffenen und ihren Familien zu einer geeigneten Behandlung verhelfen.

 

Dazu füllen die Betroffenen einen Fragebogen aus und werden dabei von Studienassistenten unterstützt. Wir helfen Ihnen gerne dabei. Die Daten sind ausschließlich unseren Projektmitarbeiterinnen und Projektmitarbeitern zugänglich und werden nur in anonymisierter Form ausgewertet und veröffentlicht.

 

Informationen zur Teilnahme am Projekt erhalten Sie UNTER WWW.AAS.AT.

Sprechen Sie auch Ihren Arzt auf das Projekt FH-Register an!

Weniger als 10 Prozent der Betroffenen wissen, dass Sie einen erhöhten LDL-Cholesterinspiegel geerbt haben.

bt16